Kontakt
Michael Göpper Sanitär • Heizung • Bauschlosserei
Buchenstr. 40
88085 Langenargen
Homepage:www.goepper-haustechnik.de
Telefon:07543 2322
Fax:07543 49421

Wasser sparen im Bad

Wasser sparen im Badezimmer ist nicht schwer. Mit einfachen Mitteln kön­nen wir alle dazu bei­tragen, die wert­volle Res­source Was­ser zu schonen, ohne uns dabei den täglichen Komfort zu nehmen.

Der größte Teil des Wasser­ver­brauchs pro Kopf (das so genannte "vir­tuelle Wasser") ent­fällt auf die Pro­duk­tion von kon­su­mier­ten Waren. Um dieser Wasser­ver­schwen­dung ent­gegen­zu­wir­ken, hilft ein be­wuss­tes Kon­sum­ver­halten. Aber auch im direkten Umgang mit Wasser können wir eine ganze Menge tun. Allein im Badezimmer gibt es einfache Möglichkeiten, eine ganze Menge Wasser einzusparen.


duschende Frau mit intelligenter Duschbrause

Wasser sparen in der Dusche

Duschen spart im Gegensatz zum Baden enorm viel Wasser. Besonders sparsam duschen Sie mit einer wassersparenden Brause, die den Wasserverbrauch durch integrierte Durchflussbegrenzer um bis zu 40 % senken können. Moderne Lösungen ermöglichen dabei trotzdem einen vollen Wasserstrahl, sodass Sie keine Abstriche beim Duschkomfort haben.

Besonders innovativ: Smarte Duschsysteme mit digitaler Brause, die Ihnen Wassermenge und Temperatur anzeigt.

GROHE: Tempesta 250

GROHE

Die neue Kopf­brause GROHE Tem­pesta 250 ist wie ein warmer Sommer­regen im Win­ter.


Wassersparende Toilettenspülung

Mit einer 2-Mengen-Spülung oder einer Spül-Stopp-Funktion können Sie bei der WC-Spülung besonders viel Wasser sparen. Moderne Spülauslöser und Betätigungsplatten sind in der Regel standardmäßig mit diesen Funktionen ausgestattet.

Komplett ohne Wasser funktionieren wasserlose Urinale.


Sparsame Armaturen

Auch beim Händewaschen ist das Spar­po­ten­zial groß. Auch hier sorgen Durch­fluss­be­gren­zer für einen reduzierten Was­ser­verbrauch. Luft­spru­dler mengen da­bei dem Wasser Luft bei, sodass trotz­dem ein voller Wasser­strahl ent­steht.

Darüber hinaus gibt es intelligente Ar­ma­tu­ren mit verschiedenen Ener­gie­spar­funk­tio­nen. Auch berührungslose Armaturen helfen dabei, nur so viel Wasser zu verwenden, wie benötigt wird.

GROHE Plus Armaturenkollektion

GROHE

Die neue GROHE Plus Arma­turen­kollektion: Digitale Präzision trifft auf archi­tek­toni­sches Design.

HANSA: Matt Black Edition

HANSA Matt Black Edition

Bewährte HANSA Arma­turen bietet HANSA jetzt in der aktuellen Trend­farbe Matt­schwarz an.


Allein durch bewusstes Handeln können Sie im Bade­zimmer Wasser sparen. Neben wassersparenden Produkten helfen folgende Angewohnheiten:

Tipps zum Wasser sparen

  1. Zahnputzbecher benutzen
  2. duschen statt baden
  3. Wasser abstellen beim Ein­seifen
  4. Duschdauer reduzieren
  5. Programm der Wasch­maschine gezielt aus­wählen

Schon gewusst? Wer Leitungs­wasser trinkt, spart nicht nur Wasser son­dern auch CO2-Emis­sionen: Zur Her­stellung einer Ein-Liter-Wasser­flasche wer­den rund sie­ben Liter Wasser be­nö­tigt.

Wir haben uns Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben - machen Sie mit!


Gute Gründe zum Wasser sparen

  1. Wer Wasser spart, spart Ener­gie, denn ein Groß­teil des Trink- und Brauch­wassers wird zu­vor er­hitzt.
  2. Abwasser und die da­rin ent­hal­te­nen Schad­stoffe be­lasten die Um­welt. Des­halb ist es besser, we­niger Ab­wasser zu pro­du­zieren.
  3. Ein hoher Wasser­ver­brauch ver­än­dert das Gleich­gewicht des Bo­dens und ent­zieht das Wasser der Pflanzen­welt.
  4. Wer Wasser spart, spart Geld!
Wasser sparen im Badezimmer

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltige Armaturen

Intelligente Arma­turen im Bade­zimmer

Nachhaltige Armaturen

Nachhaltig­keit im Bade­zimmer


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang