Kontakt
Michael Göpper Sanitär • Heizung • Bauschlosserei
Buchenstr. 40
88085 Langenargen
Homepage:www.goepper-haustechnik.de
Telefon:07543 2322
Fax:07543 49421

Frische Luft für jedes Bad
Geberit DuoFresh Modul: Geruchsabsaugung bei Unterputz-Spülkästen nachrüsten

Schlechte Gerüche im Bad sind immer unangenehm – Duftkerzen oder Sprays überdecken diese nur selten und sind keine zufriedenstellende Lösung. Abhilfe schafft das neue Geberit DuoFresh Modul. Es saugt die belastete Luft direkt in der WC-Keramik an, reinigt diese und leitet sie frisch zurück in den Raum. Die Geruchsabsaugung ist mit vielen Betätigungsplatten der Reihe Sigma kombinierbar – so erhält das Bad einen individuell passenden Look. Der Sanitärinstallateur kann das DuoFresh Modul bei geeignetem Spülkasten auch nachträglich einbauen.

In der Küche gehört ein Dunstabzug, der die Kochgerüche ansaugt und ableitet, schon längst zum Standard – diese Funktion bringt Geberit auch ins Badezimmer. Dank dem neuen Geberit DuoFresh Modul gehören unangenehme Gerüche im Bad der Vergangenheit an. Es lässt sich mit zahlreichen Betätigungsplatten der Reihe Geberit Sigma kombinieren, so dass für die Badgestaltung eine große Designauswahl zur Verfügung steht.

Die Geruchsabsaugung setzt dort an, wo schlechte Gerüche entstehen: in der WC-Keramik. Ein leiser Lüfter saugt die belastete Luft über das Zulaufrohr des Unterputz-Spülkastens direkt aus der WC-Keramik ab. Dank des hochwertigen Keramikwabenfilters, der direkt unter der Betätigungsplatte befestigt ist, werden Gerüche zuverlässig neutralisiert, bevor die gereinigte Luft wieder über das DuoFresh Modul in das Bad zurückgeleitet wird. In regelmäßigen Abständen von etwa einem Jahr sollte der Filter gewechselt werden. Dazu wird die Betätigungsplatte einfach zur Seite geklappt und die Halterung für den Filter herausgenommen.

Geberit DuoFresh

Das Geberit DuoFresh Modul kann mit unterschiedlichen Betätigungsplatten kombiniert werden, hier mit der Geberit Sigma50.
Foto: Geberit

Geberit DuoFresh

Das Geberit DuoFresh Modul hat nur eine geringe Aufbauhöhe von vier bis fünf Millimetern und kann auch bei Geberit Sigma Unterputz-Spülkästen nachgerüstet werden, sofern ein Elektroanschluss vorhanden ist. Kunden haben so immer frische Luft im Bad.
Foto: Geberit

Geberit DuoFresh

Ein Lüfter saugt die belastete Luft direkt aus der WC-Keramik an und reinigt diese über einen Keramikwabenfilter. Die frische Luft wird dann wieder in den Raum zurückgeführt.
Foto: Geberit

Einfache Installation, große Designvielfalt

Das Geberit DuoFresh Modul hat einen eleganten schmalen Rahmen, auf den wahlweise die Betätigungsplatten Sigma01, Sigma10, Sigma20, Sigma21, Sigma30 und Sigma50 werkzeuglos montiert werden. Damit kann das Design passend zum Stil des Bads ausgewählt werden. Der elegante schmale Rahmen steht in hochglanz-verchromt oder anthrazitgrau zur Verfügung. Einzige Voraussetzung für den Einbau des Geberit DuoFresh Moduls ist ein Stromanschluss am WC, der bei Bedarf jedoch auch nachträglich installiert werden kann.

Mehr Varianten für mehr Komfort

Geberit DuoFresh gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen: eine klassische Variante, die über einen externen Schalter, wie beispielsweise den Lichtschalter, von Hand aktiviert wird und eine Comfort-Variante, bei der über eine eingebaute Benutzererkennung die Geruchsabsaugung automatisiert startet. Als weitere Highlights enthält die Comfort-Variante eine Bluetooth-Schnittstelle und ein Orientierungslicht am Einbaurahmen, das nachts dezent den Weg zum WC weist. Mit dem DuoFresh Modul sind keine komplizierten Umbaumaßnahmen notwendig – eine einfache Nachrüstung durch den Sanitärinstallateur ist bei allen Sigma Unterputzspülkästen ab 2008 möglich.

Für noch mehr Frische im Bad ist die Geruchsabsaugung zusätzlich mit einem Einwurfschacht für Spülkastensticks ausgestattet. Dieser gibt nach und nach Frischeduft an das Spülwasser ab, das mit jeder Spülung in der WC-Keramik verteilt wird. Das ist nicht nur hygienischer als ein Duftkörbchen zum Einhängen ins WC, sondern sieht – dank unsichtbarer Aufbewahrung im Spülkasten – auch noch besser aus. Auch die Reinigung des WCs fällt leichter, wenn kein störendes Körbchen vorhanden ist, das versehentlich in die Toilette fallen und weggespült werden könnte.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang